Ingwer

Kardamom, Ingwer und Zimt Meldung

Ein wenig frischer Ingwer gibt manchem Obst­salat den letzten Pfiff.

Traditioneller Einsatz. Ingwer mit seiner frischen Schärfe ist in unseren Küchen vor allem als Zutat zu Kürbis­suppen bekannt. Auch heißer Tee mit frischem Ingwer ist ein wohl­schme­ckender Genuss. Und natürlich darf er im Weihnachts­stollen nicht fehlen.

Raffinierte Variante. Geraspelt oder geschnitten: Die Ingwerwurzel ist ein geschmack­liches Allroundtalent. Nicht nur in der asiatischen Küche verfeinert frischer Ingwer zahlreiche Fleisch­gerichte. Scharfes Ingwerhuhn, süß-saurer Sauer­braten oder mit Ingwer marinierte gegrillte Lamm­steaks sorgen für Abwechs­lung in der Küche. Auch Fisch­gerichte erhalten durch die Kombination mit frischem Ingwer Schärfe und Würze. Fein geschnitten passt er gemein­sam mit Karotten, Sojabohnen­sprossen und Pilzen zu klaren Suppen. Auch in Obst­salaten macht sich Ingwer gut. Man verwendet ihn auch für Sushi, Chutneys oder Mixed Pickles, in Scheiben geschnitten für Marinaden und kandiert für Gebäck.

Tipp: Jamaika-Ingwer gilt als der beste – hell­gelb, aromatisch-scharf, besonders zitronen­artig. Möglichst frische Knollen kaufen, eine glatte und silb­rig schimmernde Haut ist ein Indiz für Frische. Im Kühl­schrank hält er sich einige Wochen. Und nicht zu lange mitkochen, sonst verschwindet die frische Schärfe.

Dieser Artikel ist hilfreich. 9 Nutzer finden das hilfreich.