Kompatibilität: Zwei zicken

Kaffee­kapsel­maschinen Test

Wer eine Nespresso-Maschine besitzt, kann zwischen etlichen Kapseln fremder Anbieter wählen. Nicht jede passt optimal. Zwei vom Discounter offen­baren Macken.

Lange hat sich Nestlé gegen kompatible Fremdkapseln für sein Nespresso-System gewehrt. Das ist vorbei. Seit der Branchenprimus Patent­streitig­keiten vor Gericht verlor, drängen immer neue Anbieter auf den lukrativen Kapselmarkt.

Sowohl Discounter als auch traditionelle Kaffee­röster bieten Alternativen zu den schi­cken Alu-Hülsen an. Allerdings hält sich hartnä­ckig der Verdacht, einige Nach­ahmer passten schlechter in Nespresso-Geräte als das Original. Auch bei einer Umfrage gaben gut 40 Prozent von rund 2 300 Nespresso-Nutzern an, mit den Klonen gelegentlich Probleme zu haben (Meldung Nespresso: Fremdkapseln klemmen etwas öfter). Für den Kapselcheck haben die Prüfer je sechs Imitate für Espresso und Lungo im Labor getestet.

Pro Sorte 150 Kapseln geprüft

Kaffee­kapsel­maschinen Test

Vermisst. Häufig fließt aus Kapseln derselben Sorte unterschiedlich viel in die Tasse. Oft weniger als versprochen.

Die Nespresso-Konkurrenz-Kapseln müssen die tech­nischen Prüfungen über­stehen. Die Prüfer füttern die beiden Nespresso-Maschinen im Test mit je 150 Kapseln einer Sorte: die De’Longhi U EN 110 und die Krups Nespresso Inissia XN 1005 (Testergebnisse Kapselkaffeemaschine). Gute Nach­richt für Experimentierfreudige: Von vier Anbietern schlu­cken die Auto­maten fast jede Kapsel – von Senseo, Dall­mayr Capsa, Jacobs Momente und Cafèt Lungo von Netto Marken-Discount. Typische Macken wie Verklemmen oder Durch­fallen treten nicht oder nur vereinzelt auf.

Moreno von Aldi (Nord)

Kaffee­kapsel­maschinen Test

Gequetscht. Im Nespresso-Gerät verformte Lungo-Kapseln von Aldi (Nord). Der Kaffee tröpfelt oder fließt gar nicht.

Gequetscht. Im Nespresso-Gerät verformte Lungo-Kapseln von Aldi (Nord). Der Kaffee tröpfelt oder fließt gar nicht.

Zwei Klone vom Discounter zicken beim Kaffee Lungo deutlich öfter als die Konkurrenz: die Moreno-Kapseln von Aldi (Nord) und Bellarom von Lidl. Die Moreno-Kapseln haben Probleme in beiden Maschinen.

Mehr als jede Vierte wird nicht richtig angestochen und verformt sich im Gerät. Der Kaffee fließt dann nur tröpf­chen­weise oder gar nicht. Mit etwas Fingerspitzengefühl beim Einlegen lassen sich die Ausfälle vermindern. Die Espressohülse von Aldi (Nord) zickt weniger, die von Lidl gar nicht.

Bellarom von Lidl

Kaffee­kapsel­maschinen Test

Gekle­ckert. Beim Lungo von Lidl landet zum Teil viel Flüssig­keit in der Auffang­schale und wenig Kaffee in der Tasse.

Gekle­ckert. Beim Lungo von Lidl landet zum Teil viel Flüssig­keit in der Auffang­schale und wenig Kaffee in der Tasse.

Auch der Azzuro Lungo von Lidls Kaffee­marke Bellarom bereitet den Testern einige Mühe: Aus etwa jeder dritten Kapsel fließt nur wenig Kaffee, dafür landet viel Flüssig­keit in der Abtropf­schale. Die gebrühte Kaffee­menge schwankt bei beiden Nespresso-Geräten stark.

Auch aus Kapseln anderer Anbieter erhält der Kaffee­trinker nicht unbe­dingt die auf der Verpackung angegebene Getränkemenge, wenn er die Krups Nespresso Inissia verwendet. Sie brüht diverse Lungos in der Werks­einstellung mit weniger Wasser als De’Longhi U EN 110 – auch bei den originalen Nespresso-Alu-Döschen. Teil­weise bekommen Kaffee­trinker bei Krups statt der üblichen 110 Milliliter einen im Schnitt um 24 Prozent kleineren Muntermacher.

Viel Genuss, wenig Probleme

Für Besitzer von Nespresso-Maschinen kann sich das Fremd­gehen lohnen. Die Kapselklone von vier der sechs geprüften Anbieter passen problemlos in die Maschinen. Zum Teil sind sie viel güns­tiger als die Originale und sensorisch ebenfalls gut. Die Kapseln von Aldi (Nord) und Lidl verkanten vergleichs­weise oft. Ganz sind aber auch die Originale davor nicht gefeit.

Dieser Artikel ist hilfreich. 74 Nutzer finden das hilfreich.