So haben wir getestet

Im Test: 12 Kapsel­kaffee­maschinen, davon 3 Baugleichheiten.

Einkauf: Juni/Juli 2015.

Preise: Über­regionale Handels­erhebung im August 2015.

Abwertungen

Bei ausreichendem Urteil für Espresso konnte die sensorische Beur­teilung maximal eine halbe Note besser sein. Ein ausreichender Geruch wertete das Qualitäts­urteil um eine halbe Note ab.

Sensorische Beur­teilung: 30 %

Espresso und Kaffee (Sorten siehe Tabelle) wurden mit Leitungs­wasser bei Werks­einstellung zubereitet. Für Details zur sensorischen Beur­teilung siehe Test Kaffee­kapseln auf Seite 64.

Brühen: 30 %

Die Zubereitungs­zeit gibt an, wie lange die Maschinen zum Aufheizen und Brühen von Espresso und Kaffee brauchen. Die Tester bewerteten auch das Nacht­ropfen: Wie lange fiel mehr als ein Tropfen inner­halb von 2 Sekunden in die Tasse? Für die Temperatur ermittelten die Tester, wie heiß das Getränk in der ersten Tasse war sowie den Mittel­wert der folgenden neun Getränke. Ebenfalls bewerteten sie die Differenz zwischen höchster und nied­rigster Temperatur aller zehn Bezüge. Alle Getränke wurden in vorgewärmte Tassen (40 °C) gebrüht.

Täglicher Gebrauch: 25 %

Fünf erfahrene Nutzer beur­teilten die Gebrauchs­anleitung und Hand­habung der Geräte: Inbetriebnehmen und Einstellen, Kapseln einlegen und entfernen, Reinigen und Entkalken. Zusätzlich brühten zwei Experten mit jedem Gerät 90 Espressi und 90 Kaffees. Dabei ermittelten sie Auffälligkeiten beim Brühen und bei der Hand­habung, etwa den Kraft­aufwand beim Schließen, Tropfen­bildung sowie den Reinigungs­aufwand.

Strom­verbrauch: 5 %

Die Tester berechneten den Strom­verbrauch für ein Jahr: zweimal pro Tag aufheizen, pro Tag insgesamt zwei Espressi und zwei Kaffees brühen, auto­matische Abschaltung in den Standby-Modus entsprechend der Werks­einstellung.

Geräusch: 5 %

Die Geräusche beim Aufheizen und Brühen beur­teilten fünf Nutzer und ein Experte subjektiv.

Geruch des Geräts: 5 %

Bei den Neugeräten beur­teilten zwei Experten den Geruch. Bei einer Maschine war auch nach der Nutzung noch ein deutlicher Fremdgeruch wahr­nehm­bar. Darauf­hin wurden Gehäuse und diverse Bauteile chemisch untersucht. Wir konnten einzelne geruchs­intensive Substanzen ohne bekannte gesundheitliche Relevanz ermitteln.

Schad­stoffe und Sicherheit: 0 %

Die Geräte wurden neu und nach der Nutzung (180 Getränke, Entkalken nach Gebrauchs­anleitung) auf Schad­stoffe untersucht. Die Wasser­probe wurde nach 16 Stunden Stand­zeit auf Blei, Nickel, Kadmium, Chrom sowie Aluminium untersucht. Die Sicherheit prüften wir in Anlehnung an DIN EN 60335–1 und DIN EN 60335–2–15.

Jetzt freischalten

TestKaffee­kapsel­maschinentest 11/2015
0,75 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 8 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 71 Nutzer finden das hilfreich.