Der Markt für gebrauchte Kapitalversicherungen wächst. Schätzungen der Branche zufolge haben Firmen, die Policen aufkaufen, wie Cashlife, CFI Fairpay oder der Makler Barwert im Jahr 2004 Verträge im Wert von rund 350 Millionen Euro erworben. Das sind knapp 3 Prozent der gekündigten Verträge. Dieses Jahr sollen es 500 Millionen Euro werden.

Noch wissen wenige Versicherte, dass sie ihre Verträge nicht kündigen müssen, sondern auch verkaufen können. Sie können so ihre Verluste mitunter verringern. Die Policenaufkäufer zahlen nach eigenen Angaben rund 5 Prozent mehr als die Versicherung, die den so genannten Rückkaufswert berechnet. Der Erlös aus einem Verkauf ist steuerfrei.

Dieser Artikel ist hilfreich. 321 Nutzer finden das hilfreich.