Kapitallebensversicherung Fein einstellen

Inhalt

Jede zweite Lebensversicherung wird vorzeitig gekündigt, oft aus Entäuschung über die Rendite. Problem: Die meisten Kunden verlieren dabei viel Geld. Denn der Rückkaufswert einer Lebensversicherung ist meist niedrig. In den ersten Jahren bleibt nach Abzug von Provisionen und anderen Spesen kaum Geld für die Zukunft übrig. Hinzu kommt, auch die Kündigung kostet: Die Anbieter ziehen Stornogebühren ab und behalten den Schlussgewinnanteil. Wer vom Ertrag der Versicherung enttäuscht ist, muss daher nicht gleich kündigen.

Mit einigen Tricks können Versicherte Kosten sparen und mehr aus ihrem Vertrag herausholen. Finanztest sagt, wie es geht.

Mehr zum Thema

  • Versicherungs­antrag Mit Gesund­heits­fragen optimal umgehen

    - Kunden müssen Gesund­heits­fragen vor Abschluss einer Versicherungs­police korrekt beant­worten. Sonst können sie später ihren Schutz verlieren. So klappt die Beant­wortung.

  • Lebens­versicherung Was die Lebens­versicherung leistet

    - Lebens­versicherungen sind vielfältig: Risiko­lebens­versicherung, Kapital­lebens­versicherung, fonds­gebundene Renten­versicherung – wir erklären die Unterschiede.

  • Lebens­versicherung, Renten­versicherung Was kommt am Ende raus? Anbieter im Ertrags-Check

    - Kunden mit einer privaten Renten­versicherung oder eine Lebens­versicherung mit Garan­tiezins legen Wert auf Sicherheit. Dies ist wichtig für die Planung ihrer...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.