Diese Versicherer haben den Test verweigert

32 Lebensversicherer gaben ­keine Auskunft über ihre Tarife. Daraufhin erhob Finanztest ­deren Daten verdeckt.

Keineswegs alle Unternehmen sind bereit, sich einem Vergleich zu stellen. Das erlebt Finanztest immer wieder – auch in der Untersuchung von ­Ka­pitallebensversicherungen. Rund ein Drittel der Lebensversicherer reagierte auf die Anfrage zu ihren Tarifen abschlägig. Daraufhin holte Finanztest über Testpersonen bei den Verweigerern dem Modell entsprechende konkrete Angebote ein.

Aufgrund dieser Daten haben wir elf der Verweigerer untersucht und beurteilt. Die Unternehmen haben wir mit einer Anbietervorinformation über die verdeckt erhobenen Zahlen informiert. Sie hatten SO Gelegenheit, die Angaben zu prüfen.

Bei den übrigen Versicherungsgesellschaften (unten mager gedruckt) fehlten in den Kundeninformationen der eingeholten Angebote entscheidende Kennzahlen, um diese abschließend beurteilen zu können.

Das waren die Verweigerer:

Allianz, Bayern-Versicherung, BBV Bayerische Beamten, Delta Direkt, Deutscher Herold, DEVK Deutsche Eisenbahn, DEVK Allgemeine, Familienfürsorge, Familienschutz, Gerling E&L,Grundeigentümer, HanseMerkur, Helvetia, Lebensversicherung von 1871, LVM, Mecklenburgische, Neckermann, Neue Bayerische Beamten, neue leben, Nürnberger Beamten, Nürnberger, oeco capital, ÖSA Öf­fentliche Lebensversicherung Sachsen-Anhalt, PAX Schweizerische Lebensversicherungs-Gesellschaft, Quelle, Schwei­zerische Lebensversicherungs- und Rentenanstalt, Securitas, SV ­Sparkassen Hessen-Nassau-Thüringen, Universa, Vereinte, Victoria, Württembergische.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2909 Nutzer finden das hilfreich.