Ausfüllhilfe: So beantragen Sie die NV-Bescheinigung

Kapitalerträge Special

Wenn Sie sich oder Ihr Kind von der Steuererklärung und der Abgeltungsteuer befreien wollen, füllen Sie das zweiseitige Formular „Antrag auf Ausstellung einer Nichtveranlagungs-(NV-) Bescheinigung“ aus. Sie bekommen das Papier beim Finanzamt und im Internet unter www.formulare-bfinv.de unter Formularsuche mit dem Suchwort „Nichtveranlagung“. Die wichtigsten Zeilen sind:

Einkünfte 2011. Geben Sie an, wie viel Einkünfte (Einnahmen minus Ausgaben) Sie oder das Kind in diesem Jahr erwarten – zum Beispiel:

  • Einkünfte aus selbstständiger Tätigkeit in Zeile 33, solche aus Vermietung und Verpachtung in Zeile 41,
  • Bruttoarbeitslohn in Zeile 34 und Werbungskosten in Zeile 35, wenn sie mehr als 920 Euro betragen werden,
  • Zinsen plus Dividenden in Zeile 39, Veräußerungsgewinne in Zeile 40. Den Sparerpauschbetrag von 801 Euro (Ehepaare 1602 Euro) berücksichtigt das Finanzamt automatisch.

Renten 2011. Als Rentner tragen Sie die Bruttoaltersrente vor Abzug der Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung in Zeile 42 ein. Wann die Rente begann (Zeile 43), ist wichtig für die Berechnung des steuerfreien Anteils.

Versicherungsbeiträge und Krankheitskosten. Unter „Weitere Angaben“ tragen Sie Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung des Antragstellers ein. Diese Posten sind wichtig, weil das Finanzamt sie als Sonderausgaben abzieht. Als außergewöhnliche Belastungen berücksichtigt es beispielsweise Krankheitskosten und den Freibetrag wegen Behinderung. Je nach Grad der Behinderung liegt der Freibetrag zwischen 310 und 3 700 Euro.

Mehrere Bescheinigungen. Benötigen Sie Bescheinigungen für verschiedene Banken, beantragen Sie das in Zeile 24 des Formulars.

Dieser Artikel ist hilfreich. 602 Nutzer finden das hilfreich.