Dosier­bare Press­linge: Öfen für Pellets

Kamin­öfen und Pelletöfen Test

Mit Förderschnecke. Die kleinen Holz­pellets ermöglichen einen auto­matischen Heiz­betrieb. Ein Raum­thermostat startet eine Förderschnecke, um neuen Brenn­stoff aus dem Vorrats­behälter in den relativ kleinen Brenn­raum zu trans­portieren. Gezündet wird elektrisch. Das Gerät regelt auch die Luft­zufuhr. Ganz ohne Hand­arbeit gehts aber nicht. Alle paar Tage muss man Pellets in den Vorrats­behälter füllen, gelegentlich die Asche entsorgen und die Scheibe putzen.

Effizient und umwelt­schonend. Der Auto­matik­betrieb mit Pellets ermöglicht eine bessere Verbrennung und verhindert die Über­hitzung des Wohn­raums. Wegen des engen Brenn­raums und der kleinen Front­scheibe ist der Beitrag zur Gemütlich­keit aber geringer.

Anschluss an Warm­wasser. Das Aufheizen eines Speichers funk­tioniert relativ einfach und komfortabel. Bei Bedarf sorgt ein Temperaturfühler für auto­matisches Heizen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2852 Nutzer finden das hilfreich.