Kamera verloren Fundbüro im Netz

2

Aus dem Auto gestohlen, am Picknickplatz liegen gelassen, weg ist die Kamera. Endgültig? Nicht unbedingt. Im Internet gibt es eine „Datenbank abhanden gekommener Photogeräte“. Da können Verluste gemeldet und die technischen Daten eingetragen werden. Und wer eine Kamera am Strand gefunden hat, spart sich möglicherweise den Weg zum Fundbüro. Auch wer sich für eine Gebrauchtkamera interessiert, kann sich durch eine Kontrolle Ärger sparen. www.photomeeting.de

2

Mehr zum Thema

  • Digitalkameras im Test Die beste Kamera für Ihre Zwecke

    - Mit dem Kamera-Test der Stiftung Warentest finden Sie die beste Kamera für Ihre Zwecke – von der kleinen Digitalkamera für die Reise bis zur Systemkamera im Retrodesign.

  • Die besten Weihnachts­geschenke Testsieger schenken – und dabei Geld sparen

    - Schenken bringt Freude – dem Schenker und dem Beschenkten. Blöd nur, wenn das Präsent gleich kaputt­geht oder nicht so funk­tioniert, wie gedacht. Ob Spielzeug, Fernseher...

  • Panono Camera „Wegwerfkamera“ mit Panorama­klick – der Schnell­test

    - Kamera hoch­werfen, wieder auffangen, einige Minuten warten, fertig ist das Kugel­panorama. Die Idee des Berliner Studenten Jonas Pfeil, eine solche Kamera für...

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Weinbecki83 am 30.03.2012 um 20:33 Uhr
nochwas

Url ist übrigens http://www.BringMeBack.eu

Weinbecki83 am 30.03.2012 um 20:32 Uhr
Ich empfehle BringMeBack.eu als Online-Fundbüro

Ich habe meine Kamera auch letzten verloren. Vorher hatte ich jedoch einen Aufkleber von BringMeBack.eu draufgeklebt. Der Finder hat sich dann innerhalb von 2 Tagen bei mir gemeldet. Früher war BringMeBack.eu kostenlos, mittlerweile kosten 3 Aufkleber 4,95 - find ich vertretbar.
Viele Grüße