Kalziumpräparate

Tipps

0
Inhalt
  • Frische Luft: Gehen Sie tagsüber viel spazieren. Nur der UVB-Anteil im Tageslicht regt die Haut zur Bildung von Vitamin D an, die UVA-Strahlen der Sonnenbank können das nicht.
  • Bewegen und Belasten: Auch Sport macht an der frischen Luft mehr Spaß. Es eignet sich jeder regelmäßig betriebene Sport, der die Knochen be-, aber nicht überlastet: Laufen, Schwimmen, Radfahren, Tanzen, Gymnastik und vieles mehr.
  • Kaum Koffein: Bei mehr als vier Tassen Kaffee am Tag werden Mineralien, darunter auch Kalzium, verstärkt aus dem Körper ausgeschwemmt. Nicht rauchen und nicht mehr als ein Glas Wein am Tag halten die Knochen zusätzlich gesund.
  • Balance halten: Wer das Gleichgewicht gut halten kann, stürzt auch nicht so leicht. Damit verringert sich das Risiko, sich etwas zu brechen. Übungen zur Balance lernt man beispielsweise beim Yoga oder in der Physiotherapie.
0

Mehr zum Thema

  • Vitamin-D-Präparate Viel Kraft für kleine Knochen

    - Säuglinge und Kinder brauchen Kalzium und Vitamin D für ihr Knochen­wachs­tum. Ein Mangel kann zu Rachitis führen. test erläutert, mit welchen Mitteln sich vorbeugen lässt.

  • Mineral­wasser im Test Die Besten mit und ohne Kohlensäure

    - Wasser ist der beste Durst­löscher. Der Mineral­wasser-Test der Stiftung Warentest bietet Test­ergeb­nisse für die Sorten Classic, Medium und Still.

  • Vitamin D Wie es wirkt, wer viel davon braucht

    - Wie bildet der Körper Vitamin D? Wem helfen Ersatz­präparate? Und wie steht es mit Wirk­samkeits­beweisen? Hier gibt es Antworten rund um das Sonnen­vitamin.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.