Kalziumpräparate

Osteoporose: Hohes Risiko

0
Inhalt

Bei Osteoporose vermindert sich die Dichte und die Struktur der Knochen. Dadurch lässt die Knochenfestigkeit nach, das Risiko für Knochenbrüche steigt. Für Osteoporose typische Brüche treten vor allem an der Wirbelsäule, dem Oberschenkelhals und dem Handgelenk auf. Jede dritte Frau zwischen 60 und 70 Jahren ist von Osteoporose betroffen, bei Männern ist es jeder fünfte. Anhaltende Rückenschmerzen oder abnehmende Körpergröße können Anzeichen für die Krankheit sein.

0

Mehr zum Thema

  • Vitamin-D-Präparate Viel Kraft für kleine Knochen

    - Säuglinge und Kinder brauchen Kalzium und Vitamin D für ihr Knochen­wachs­tum. Ein Mangel kann zu Rachitis führen. test erläutert, mit welchen Mitteln sich vorbeugen lässt.

  • Mineral­wasser im Test Die Besten mit und ohne Kohlensäure

    - Wasser ist der beste Durst­löscher. Der Mineral­wasser-Test der Stiftung Warentest bietet Test­ergeb­nisse für die Sorten Classic, Medium und Still.

  • Vitamin D Wie es wirkt, wer viel davon braucht

    - Wie bildet der Körper Vitamin D? Wem helfen Ersatz­präparate? Und wie steht es mit Wirk­samkeits­beweisen? Hier gibt es Antworten rund um das Sonnen­vitamin.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.