Kakao Meldung

Immer neue Studien belegen: Kakao und Schokolade können für unsere Gesundheit nützlich sein.

Mediziner der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf haben aufgezeigt, dass die in der Kakaobohne reichlich enthaltenen Flavanole die Elastizität der Blutgefäße bei Rauchern verbessern können und so einen gewissen Schutz vor Herzinfarkt oder Schlaganfall bieten. Die Flavanole erhöhten die Konzentration von Stickstoffmonoxid. Und Stickstoffmonoxid ist wesentlich beteiligt an der Regulation der Zellfunktionen in der Innenwand der Blutgefäße. Allerdings enthielt das in der Studie verwendete Kakaogetränk deutlich mehr Flavanole als normale Kakaogetränke im Handel. Raucher sollten sich also vorerst nicht auf die herzschützende Wirkung des täglichen Kakao- oder Schokogenusses verlassen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 606 Nutzer finden das hilfreich.