Selber reparieren: Diese Webseiten sind hilf­reich

Repaircafés. Immer mehr Initiativen veranstalten Reparturcafés, in denen ehren­amtliche Techniker den Besuchern helfen, kaputte Dinge wieder zu richten. Adressen und Termine von rund 600 Repaircafés in ganz Deutsch­land finden Sie unter www.reparatur-initiativen.de.

Ersatz­teile. Kleine Reparaturen lassen sich oft selbst bewerk­stel­ligen. An Privatpersonen verkaufen die befragten Anbieter aber oft nur Teile, die keine sicher­heits­relevante Montage erfordern. Auch Onlineshops wie www.ersatzteile-direkt.com, www.ersatzteil-vertrieb.de oder www.ersatzteile-24.com verkaufen Original­teile, mitunter güns­tiger als die Hersteller – teils aber auch teurer.

Reparatur­anleitungen. Tipps und Anleitungen zu Reparaturen gibt es im Internet zuhauf. Eine Über­sicht bietet zum Beispiel die Website des Netzwerks Reparatur-Initiativen. Ziehen Sie einen Monteur zurate, bevor Sie sicher­heits­relevante Teile reparieren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 100 Nutzer finden das hilfreich.