Kaffeemaschine Mona Kaffeeautomat 5909 Schnelltest

Formschön und in mattem Edelstahl präsentiert sich der Kaffeeautomat Mona. Sein Kaffeearoma soll an selbst aufgebrühten Kaffee erinnern, sagt der Anbieter.

Hinter dem eleganten Design der Kanne steckt ein spezielles Brühverfahren: Der Kaffeebereiter besteht aus einem elektrisch beheizten Wasserbehälter, in dem sich ein auf einem Rohr aufgesetzter Behälter für den gemahlenen Kaffee befindet. Sobald das Wasser zu sieden beginnt, steigt es durch das Rohr in den Aufsatz und sickert durch das Kaffeepulver in den Flüssigkeitsbehälter zurück.

Die Maschine eignet sich zum Brühen von zwei bis acht Tassen. Dabei wird das Metallgehäuse sehr heiß. Ein optimaler Kaffeege­schmack wird erst bei der maximalen Zahl von acht Tassen erreicht. Bei der Mindestzahl ergab die sensorische Prüfung ein deutlich schlechteres Aroma. Die Kaffeetemperatur liegt bei knapp 90 Grad und bleibt rund eine halbe Stunde nach dem Brühen gleich. Der Gehalt von Kaffeeextrakt liegt etwas unter dem von herkömmlich gebrühtem Kaffee.

Mona Kaffeeautomat 5909
Preis: 100 Euro
Anbieter: Cloer
59757 Arnsberg
Tel. 0 29 32/62 9 70

Dieser Artikel ist hilfreich. 881 Nutzer finden das hilfreich.