Kaffee­kapseln Meldung

Vielfalt. Nespresso muss Fremdkapseln dulden.

Nespresso darf in seine Auto­maten keinen Mecha­nismus einbauen, durch den sich Kaffee­kapseln von Drittanbietern verklemmen. Das Bundes­patent­gericht in München hat ein entsprechendes Patent des Kapsel­konzerns für nichtig erklärt. Geklagt hatte die Schweizer Ethical Coffee Company, die Nespresso-kompatible Kaffee­döschen herstellt. Ethical-Coffee-Chef Jean-Paul Gaillard sagte der Nach­richten­agentur Reuters, er wolle nun Schaden­ersatz fordern. Gaillard war früher Chef von Nespresso. Seit 2011 ist der Markt­führer mehr­fach mit Versuchen gescheitert, Nach­ahmer-Kapseln verbieten zu lassen. Seitdem drängen neue Anbieter auf den Markt. Immer wieder gibt es Hinweise und Vermutungen, dass Nach­ahmer schlechter funk­tionieren als das Original. Eine Umfrage auf test.de mit rund 2 300 Nespresso-Nutzern ergab, dass sie tatsäch­lich etwas öfter zicken, etwa verkanten oder steckenbleiben, als Originaldöschen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 7 Nutzer finden das hilfreich.