Kaffee Meldung

Positive Bilanz. Kaffee scheint vor manchen Tumoren zu schützen.

Kaffee ist besser als sein Ruf. Kürzlich ergab eine große Analyse aus dem amerikanischen Harvard mit Daten von mehr als 200 000 Probanden, dass ein bis fünf Tassen am Tag die Lebens­erwartung erhöhen (Meldung Gesund mit und ohne Koffein). Auch die Welt­gesund­heits­organisation WHO sieht Kaffee nicht mehr so kritisch. 1991 stufte sie ihn als möglicher­weise krebs­er­regend ein. Nun kommt sie nach Sichtung von mehr als 1 000 Studien zu dem Ergebnis: Es gebe keine Belege, dass Kaffee das Krebs­risiko erhöht, sondern sogar Hinweise, dass er vor manchen Tumorarten schützt. Doch die WHO mahnt: Sehr heiße Getränke ab etwa 65 Grad fördern wohl Speise­röhrenkrebs. „In Europa ist der Genuss so heißer Getränke unüblich“, so Dana Loomis vom WHO-Team. Im Zweifel: Kaffee kurz abkühlen lassen.

Tipp: Zahlreiche weitere wert­volle Informationen rund um den Kaffee finden Sie in unserem großen FAQ Kaffee auf test.de.

Dieser Artikel ist hilfreich. 12 Nutzer finden das hilfreich.