Käse Leitfaden für den Fettgehalt

0

Mager, Viertelfett, Doppelrahm – wie viel Fett steckt denn nun wirklich im Käse? Hier ein Überblick, womit Sie in verschiedenen Käsesorten rechnen müssen.

Inhalt

Speisequark mit 40 Prozent Fettgehalt? Figurbewusste sagen dazu meist: Nein, danke. Denn 40 Prozent – das suggeriert Kalorien satt. Dabei ist es in Wirklichkeit gar nicht so schlimm mit dem Fett.

Fett in Trockenmasse (Fett i. Tr.). Der oben genannte hohe Wert zeigt an, wie viel Fett im Käse steckt, wenn man ihm das Wasser entziehen würde. Er wird angegeben, weil die Trockenmasse das einzig Konstante am Käse ist. Der Wassergehalt und damit auch das Gewicht nehmen dagegen mit der Zeit ab. Absolute Fettgehalte dagegen sind auf das Gesamtgewicht des Käses bezogen und liegen deutlich niedriger als die i. Tr.-Werte. Der Quark mit 40 Prozent Fett i. Tr. enthält zum Beispiel nur rund 12 Prozent Fett absolut. Lesen Sie das Etikett aufmerksam. Oft findet man neben den i. Tr.-Werten auch den absoluten Fettgehalt klein gedruckt bei den Nährwertangaben.

Fettgehaltsstufen. Richtig verwirrend wird es für den Käsekäufer, wenn auf der Verpackung nur die Fettgehaltsstufe angegeben ist, wie beispielsweise „Doppelrahmstufe“. Und es gibt immerhin acht solcher Fettgehaltsstufen: Mager (weniger als 10 Prozent Fett in der Trockenmasse), Viertelfett (mindestens 10 Prozent Fett in der Trockenmasse), Halbfett (mindestens 20 Prozent i. Tr.), Dreiviertelfett (mindestens 30 Prozent i. Tr.), Fett (mindestens 40 Prozent i. Tr.), Vollfett (mindestens 45 Prozent i. Tr.), Rahm (mindestens 50 Prozent i. Tr.) und schließlich Doppelrahm (mindestens 60 Prozent i. Tr.).

Faustformeln fürs Fett. Mithilfe einer Faustformel lässt sich grob überschlagen, wie viel Fett man mit dem Käse ungefähr aufs Brot packt.

  1. Für Frischkäse teilen Sie die i. Tr.-Angaben durch drei.
  2. Für Weich- und Schnittkäse wie Camembert oder Edamer können Sie die i. Tr.-Werte durch zwei teilen.
  3. Bei Hartkäse beträgt der absolute Fettgehalt etwa zwei Drittel der i. Tr.-Fettwerte.
0

Mehr zum Thema

  • Rück­ruf Käse von Lidl Krank­heits­erreger in Rohmilch-Brie von Lidl

    - Ein Brie mit Rohmilch, der beim Discounter Lidl unter der Eigenmarke „Meine Käserei“ im Angebot ist, könnte Krank­heits­erreger enthalten. Der Käselieferant aus...

  • Verpackungs­ärger Zottarella im Maxibecher von Zott

    - „Der Verbraucher wird getäuscht. Scheinbar ist der Becher bis oben gefüllt, es befindet sich aber nur die Hälfte in der Verpackung“, ärgert sich test-Leser René...

  • Verpackungs­ärger Géramont-Packungen unterschiedlich gefüllt

    - „Die Abmessungen des zu groß geratenen Deckels täuschen eine 200-Gramm-Packung vor, welche ich auch erwartet hätte“, ärgert sich test-Leser Detlef Lenkawa aus...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.