Kälte Meldung

Kälte kann das Herz-Kreislauf-System erheblich belasten. Das Herz muss kräftiger arbeiten als sonst, da die Gefäße sich verengen, der Blutdruck steigt und die Durchblutung sich verschlechtert. Die Deutsche Herzstiftung empfiehlt daher Herzkranken, an kalten Tagen auf starke körperliche Anstrengungen – etwa Schneeschippen – zu verzichten. Gefährdet sind vor allem Patienten, die an den Herzkranzgefäßen Verengungen aufweisen, wie dies zum Beispiel bei einer koronaren Herzkrankheit, Herzinfarkt oder einigen Herzrhythmusstörungen der Fall sein kann. Wer bei körperlichen Aktivitäten starke Atemnot oder ein Brennen im Brustkorb verspürt, sollte sich umgehend an einen Arzt wenden. Doch auch im Winter solle man sich regelmäßig bewegen, maximale Belastungen allerdings vermeiden. www.herzstiftung.de.

Dieser Artikel ist hilfreich. 152 Nutzer finden das hilfreich.