Junger Gouda

Tipps

5

Junger Gouda Testergebnisse für 20 Gouda in Scheiben 03/2013

  • Alters­unterschiede. Junger Gouda reift mindestens vier Wochen, bleibt mild und geschmeidig. Mittel­alter Gouda hat eine Reife­zeit von zwei bis sechs Monaten, alter von sechs bis acht Monaten. Uralter oder über­jähriger Gouda reift länger als ein Jahr. Es gilt: Je älter Gouda, desto fester und dunkler wird er, und desto kräftiger schmeckt er.
  • Laib- oder Block­ware. Scheiben aus dem Laib können sie gut daran erkennen, dass eine ihrer Seiten typisch halb­rund ist und sie am Rand trockener und dunkler aussehen. Die Rinde sollten Sie nicht mitverzehren. Scheiben aus dem Block sind einfach recht­eckig.
  • Laktosefrei. Gouda ist von Natur aus laktosefrei, so wie andere Schnitt- und Hartkäse auch. Er enthält pro 100 Gramm weniger als 0,1 Gramm Laktose. Vier Gouda im Test werben mit der Aufschrift „laktosefrei“, erklären aber nicht alle, dass es sich um ein natürliches Merkmal handelt. „Laktosefrei durch natürliche Reifung“ wäre ein korrekter Hinweis.
  • Regionaler Schutz. Zwei hollän­dische Gouda-Spezialitäten sind in der EU vor Nach­ahmern geschützt. „Noord-Hollandse Gouda“ ist eine „geschützte Ursprungs­bezeichnung“ für Gouda aus der Provinz Nord-Holland. „Gouda Holland“ ist eine „geschützte geografische Angabe“. Vorgeschrieben sind dafür unter anderem die Herstellung aus nieder­ländischer Milch, der Einsatz von Kalbs­lab und das Reifen im Laib (regionale Lebensmittel).
5

Mehr zum Thema

  • Milch­produkte Joghurt und seine angesäuerten Verwandten

    - Andere Länder, andere Milch­produkte – von Island bis zum Kaukasus säuern die Menschen leicht verderb­liche Milch mit Mikro­organismen. Dabei entstehen halt­bare...

  • Mozzarella im Test Jeder dritte hat zu viele Keime

    - Mehr als jeder dritte Mozzarella aus dem österrei­chischen Handel ist am Mindest­halt­barkeits­datum nicht mehr in Ordnung. Unsere Part­ner­organisation aus Wien, der...

  • Histamin-Unver­träglich­keit Juck­reiz durch Rotwein und Räucher­fisch

    - Rotwein, Parmesan, Salami, Räucher­fisch – einige Menschen bekommen nach dem Essen rote Flecken im Gesicht, die Haut juckt, der Darm rumort. Das könnte an einer...

5 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Gelöschter Nutzer am 27.05.2013 um 23:19 Uhr

Kommentar vom Administrator gelöscht.

Gelöschter Nutzer am 27.05.2013 um 23:19 Uhr

Kommentar vom Administrator gelöscht.

Gelöschter Nutzer am 27.05.2013 um 23:19 Uhr

Kommentar vom Administrator gelöscht.

Gelöschter Nutzer am 27.05.2013 um 23:19 Uhr

Kommentar vom Administrator gelöscht.

Gelöschter Nutzer am 27.05.2013 um 23:18 Uhr

Kommentar vom Administrator gelöscht.