Junge Leute und Finanzen Special

Finanztest stellt junge Leute in Ausbildung vor und fragt sie nach ihrer Einstellung zu Geld, Beruf und Zukunft. Diesmal Carina Iffland (22), Alten­pflegerin in Monheim am Rhein.

Wie kamen Sie zu dieser Ausbildung?

In meiner Schul­zeit hatte der Beruf ein schlechtes Image. Als ich jedoch nach der 10. Klasse nach einem Ausbildungs­platz suchte, fiel meiner Groß­mutter eine Anzeige für Alten­pflege auf. Sie meinte, ich sei sehr sozial einge­stellt und solle es versuchen. Ich machte ein Praktikum und begann prompt eine dreijäh­rige Ausbildung zur examinierten Alten­pflegerin.

Gab es Alternativen?

Seit meiner Kindheit hatte ich davon geträumt, am Flughafen zu arbeiten. Ich verbinde mit Flughäfen Glück­lichsein und Aufbruch­stimmung. Eine Ausbildung dort hat aber nicht geklappt.

Sind Sie mit Ihrem Beruf zufrieden?

Ja sehr. Die Arbeit mit Menschen liegt mir. Ich kann gut zuhören. Mir gefällt auch die Biografie-Arbeit. Dabei sammeln wir Erinnerungen aus dem Leben der Bewohner, zum Beispiel Kose­namen oder Lieblings­orte. Wenn es auf den Tod zugeht, hilft das manchmal, um vertraut miteinander sprechen zu können.

Wie sieht Ihr Alltag aus?

Ich betreue mit anderen eine Wohn­gruppe, in der ältere Menschen – mit und ohne Pfle­gestufe – zusammenleben. Wir haben einen guten Personal­schlüssel. Demenziell veränderte Menschen werden speziell gefördert.

Oft ist zu hören, in der Alten­pflege werde schlecht bezahlt. Stimmt das?

Ich verdiene gut. Examinierte Alten­pfle­gerinnen verdienen allerdings auch besser als Alten­pfle­gehelfe­rinnen.

Hat Sie als Azubi etwas über­rascht?

Mir war nicht klar, dass Medizin und Pharmakologie ein Schwer­punkt sind. Der Theorieunter­richt ist anspruchs­voll. Einige Lehrer sind Ärzte und Apotheker.

Was planen Sie für die Zukunft?

Es gibt interes­sante Fort­bildungen, zum Beispiel zur Palliati­vexpertin, Wundmanagerin oder Fach­expertin für Kinästhetik. Dabei geht es um die Fähig­keit, Bewegungen zu steuern. Vielleicht studiere ich auch Pflegepädagogik.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.