Junge Leute und Finanzen Ich erfülle mir gern Wünsche

0

Wir stellen junge Leute in Ausbildung vor und fragen sie nach ihrer Einstellung zu Geld, Beruf und Zukunft. Diesmal Luca Faust (20), Studentin der Kulturwissenschaft.

Inhalt

Sie haben Abi in Berlin gemacht und danach sofort ihr Studium der Kulturwissenschaft begonnen. Sind Sie eine der jungen Blitz-Karrierefrauen?

Nein, nach dem Abitur wusste ich nicht, was ich tun sollte. Ins Ausland zu gehen, habe ich über­legt. Viele meiner Freunde haben gleich mit ihrem Studium begonnen. Ich hatte keine Ahnung, was ich studieren sollte. Dann habe ich das Gebiet gewählt, das mich wirk­lich interes­siert: Kulturwissenschaft. An der Berliner Humboldt-Universität hat es geklappt.

Und ist Ihnen inzwischen klar, wie Ihre Berufs­laufbahn aussieht?

Nein. Ich bin jetzt im dritten Semester. Der Plan ist, dass ich im Früh­jahr 2015 meinen Abschluss als „Bachelor of Arts“ habe. Danach hänge ich einen Master-Studien­gang dran – vielleicht in Kulturmanagement. Der Studien­gang hält viele Über­raschungen bereit. Jetzt belege ich gerade das Seminar „Speak of the Devil – Figuration des Bösen“. Wir befassen uns etwa mit der Frage: Worin sehen Menschen den Teufel? Das ist spannend.

Wie wichtig ist Geld für Sie?

In unserer Gesell­schaft ist Geld wichtig. Jeder muss so viel davon haben, dass er genug zum Leben hat. Für mich ist Geld aber kein Selbst­zweck. Ich möchte mir von meinem Geld gern Wünsche erfüllen.

Was sind Ihre Wünsche?

Ich gehe gern auf Konzerte und ich verreise gern.

Wie verdienen Sie sich Ihr Geld?

Als ich noch in der Schule war, habe ich einer jüngeren Schülerin Nach­hilfe­unter­richt gegeben. Zuerst habe ich ihr vor ihren Mathe­arbeiten geholfen und dann auch noch in Deutsch und Eng­lisch. Das mache ich heute noch. Außerdem arbeite ich regel­mäßig in einem Spiel­zeug­laden auf 325-Euro-Basis monatlich. Davon kann ich immer einen Teil sparen. Das Gute ist, dass ich für Wohnung, Essen und Kleidung kein Geld ausgeben muss. Ich wohne bei meinen Eltern, sie unterstützen mich. Bafög bekomme ich aber nicht.

0

Mehr zum Thema

  • Haus­halts­buch führen So klappt die private Buch­haltung

    - Ein Haus­halts­buch kann helfen, die Finanzen in den Griff zu bekommen. Soviel ist klar. Doch was funk­tioniert im Alltag am besten: die Variante aus Papier, ein...

  • Bausparen als Geld­anlage Junge Sparer schaffen bis zu 2,4 Prozent Rendite

    - Für junge Leute von 16 bis 24 Jahren kann sich ein güns­tiger Bauspar­vertrag auch als reine Geld­anlage lohnen. Aber nur mit der staatlichen Wohnungs­bauprämie.

  • Finanztipps für Jugend­liche Das erste eigene Geld

    - Das erste eigene Geld eröffnet eine neue Welt. Doch wie geht man mit dieser Freiheit um? Die Finanz­experten der Stiftung Warentest sagen, was Teen­ager beachten sollten,...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.