Unser Rat

Planung. Melden Sie Ihre Elternzeit ­zunächst nur für zwei Jahre an, um das dritte Jahr flexibel gestalten zu können.

Kündigung. Kündigen Sie Ihren Job nicht vorschnell wegen einer Geburt. Gehen Sie in Elternzeit, um sich die Rückkehr offen zu halten. Zum Ende der Elternzeit dürfen Sie mit einer Dreimonatsfrist kündigen.

Klage. Wird Ihnen in Mutterschutz oder Elternzeit gekündigt, müssen Sie innerhalb von drei Wochen beim Arbeitsgericht klagen, sonst gilt die Kündigung.

Elternzeit. Ein Antragsmuster steht unter www.finanztest.de/elternzeitantrag.

Landeserziehungsgeld. In Baden-Württemberg, Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Thüringen gibt es Landeserziehungsgeld. Es wird teilweise im Anschluss an das Bundeserziehungsgeld gezahlt.

Infos. Eine Broschüre mit den Adressen der Erziehungsgeldstellen und ein Erziehungsgeldrechner steht unter www.bmfsfj.de (Suchwort: „Erziehungsgeld“).

Dieser Artikel ist hilfreich. 1215 Nutzer finden das hilfreich.