Juice plus Schnelltest

Juice plus – Preis: 190 Euro für 4 Monate (4 Obst-, 4 Gemüsedosen).

Von Acerolakirsche bis Papaya, von Brokkoli bis Rübe – wie ein Quer­schnitt durch die Gärten der Erde lesen sich die Zutaten der Obst- und Gemüse­kapseln Juice plus. Der Schnelltest sagt, ob die Einnahme sinnvoll ist.

Mit Vorsicht zu genießen

Das Nahrungsergänzungsmittel besteht aus dem getrockneten Saft und Mark von Obst und Gemüse. Das Ganze wird noch mit einer Extra-Vitamindosis aufgepeppt (Vitamin C, E, Folsäure, Provitamin A). Doch die Kapseln sind mit Vorsicht zu genießen.

Übermaß gefährlich - besonders für Raucher

Im Übermaß können konzentrierte Vitamine dem Menschen schaden. Besonders kritisch ist zu viel isoliertes Provitamin A (Betakarotin). Bei starken Rauchern steigert es auf Dauer das Lungenkrebsrisiko. Daher muss auf Arzneimitteln mit mehr als 2 Milli­gramm isoliertem Provitamin A ein Warnhinweis für Raucher stehen. Eine Tagesdosis Juice plus – zwei Obst-, zwei Gemüsekapseln – liefert weit mehr Provitamin A, nämlich 7,5 Milligramm.

Zugabe unnötig

Doch die Pflicht, zu warnen, gilt nicht für Nahrungsergänzungsmittel. Zumal ist bei Juice plus ungewiss, wie viel Provitam A natürlich und wie viel zugesetzt ist. Gewiss ist nur, dass die Zugabe unnötig ist. In Deutschland herrscht kein Mangel an Provitamin A.

test-Kommentar

Investieren Sie die 1,58 Euro für die Tagesdosis Juice plus lieber in frisches Obst und Gemüse. Es enthält ausreichend Vitamine.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1878 Nutzer finden das hilfreich.