Professionelle Nachhilfeinstitute sind zu empfehlen, wenn sie die Schüler ernst nehmen. Das ist eines der Ergebnisse aus dem Test von vier Gymnasiasten aus Köln, die am Wettbewerb „Jugend testet 2009“ der Stiftung Warentest teilnahmen. Sie erreichten den 1. Platz in der Kategorie Dienstleistungstest. Marcel Sehic, Marielle Schavan, Alexandra von Hagen und Jana Domisch konnten sich über 2 000 Euro freuen.

Im Bereich Produkttest setzten sich vier Schüler aus Esslingen mit einer Untersuchung über Kaugummis an die Spitze.

Zweite Plätze erreichten Tests zur Beratung in Reisebüros und zur Qualität von Regenschirmen.

Für den jährlich stattfindenden Wettbewerb haben rund 1 800 Schüler mehr als 440 Arbeiten eingereicht (siehe www.jugend-testet.de).

Dieser Artikel ist hilfreich. 527 Nutzer finden das hilfreich.