Jugend testet Meldung

Verbraucherschutzminister Horst Seehofer (hinten rechts) und Vorstand Dr. Werner Brinkmann mit den Siegern von „Jugend testet“.

Verbraucherschutzminister Horst Seehofer (hinten rechts) und Vorstand Dr. Werner Brinkmann mit den Siegern von „Jugend testet“.

Sind die WM-Städte nach der Fußballweltmeisterschaft noch so touristenfreundlich wie 2006? Dieser Frage ging die 17-jährige Anuscha Loza aus dem Sauerland nach. Lohn der aufwendigen Arbeit waren der 1. Preis in der Kategorie Dienstleistungstests im Wettbewerb der Stiftung Warentest „Jugend testet 2007“ und 2 000 Euro. Die Schülerin untersuchte zwölf Touristeninformationen auf Freundlichkeit, Schnelligkeit und Kompetenz.

Der 1. Preis in der Kategorie Produkttests ging an Verena Wohlgenannt und Michaela Kegel aus dem Allgäu. Sie prüften mit Kindergartenkindern, ob kindersichere Flaschenverschlüsse ihr Versprechen halten.

Insgesamt beteiligten sich mehr als 3 500 Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 49 Nutzer finden das hilfreich.