Jod in Gemüsealgen

Unser Rat

13.09.2002
Inhalt

Kaufen Sie nur Makroalgen, auf deren Verpackungen Sie konkrete Hinweise zu Verzehrmengen, Sorte und Mindesthaltbarkeitsdatum lesen können. Achten Sie auch auf den Preis im Handel: Die Preisspannen sind extrem groß.

Nori-Blätter kosten zwischen 8,17 Euro und 41,67 Euro je 100 Gramm. Die gepressten Algen sollten grün glänzen und im Gegenlicht durchscheinen.

Günstigstes Produkt bei guter Deklaration: Hyupsung-Cha Seegras für 8,50 Euro je 100 Gramm. Die preiswerteste, sehr gut deklarierte Suppenalge heißt Taipan Seealgen Wakame für 2,33 Euro je 100 Gramm.

  • Mehr zum Thema

    Sushi Viel Jod und Schad­stoffe in Algen

    - Sushi gilt als gesund: Die mit Klebereis, Gemüse, Fisch und Algenblättern zubereiteten Happen liefern wert­volle Fett­säuren und sind oft kalorien­arm. Doch die...

    Hill‘s Hundefutter zurück­gerufen Zu viel Vitamin D kann Hunden schaden

    - Der amerikanische Tier­futterhersteller Hill‘s Pet Nutrition ruft fünf Dosenfutter für Hunde zurück. Sie enthalten möglicher­weise zu hohe Mengen an Vitamin D – die...

    Lachs im Test Zucht­lachs vor Wildlachs

    - Im Lachs-Test: 25 abge­packte Filets. Zwei frische Zucht­lachse aus dem Kühl­regal schme­cken am besten. Wildlachs kann nicht mithalten. Tiefkühllachs ist besser geworden.