Jamba Meldung

Ein Vater hat sich gegen die Firma Jamba durchgesetzt. Sie hatte rund 63 Euro gefordert und behauptet, der Vater habe mittels SMS Klingelton-Abos bestellt. Vor Gericht machte er aber plausibel, dass eins seiner Kinder am Werk war. Dann kommt der Vertrag nur zustande, wenn die Eltern die Bestellung genehmigen. Der Vater hatte sofort protestiert (Amtsgericht Berlin-Mitte, Az. 12 C 52/08).

Tipp: Berufen Sie sich in ähnlichen Fällen auf das Urteil. Wenn Sie Ihrem Kind ein Handy auf Guthabenbasis gegeben haben, könnten Gerichte dessen Verträge aber für wirksam halten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 410 Nutzer finden das hilfreich.