Isoglukose Neue Konkurrenz für Rübenzucker

27.09.2017

Zucker aus der Rübe bekommt neue Konkurrenz: Ab Oktober fallen EU-Handels­beschränkungen für den preis­werteren Isoglukosesirup, der vorrangig aus den USA kommt und aus Stärke, meist Mais­stärke hergestellt wird. Bislang durfte der Anteil des Flüssigsüßers am EU-Zuckermarkt nicht über 5 Prozent liegen. Isoglukose ist wegen des hohen Gehalts an Frucht­zucker umstritten. Wer viel aufnimmt, speichert ihn in der Leber als Fett – das Risiko für Fett­leber und Diabetes kann steigen. Ob die Industrie Rezepturen ändert, bleibt abzu­warten.

Mehr zum Thema:
Zucker in Lebensmitteln: Wie viel drin ist – und wie Sie das rausfinden
Alternativen für Zucker: Taugen Stevia & Co als Zuckerersatz?
Diabetes Typ 2: Viele Betroffene könnten ohne Medikamente auskommen

27.09.2017
  • Mehr zum Thema

    Zucker reduzieren Der Weg zu weniger Süßgetränken

    - Wie gelingt es, dass Menschen weniger zuckerhaltige Getränke trinken? Forscher des Cochrane-Netzwerks werteten 58 Studien aus 14 Ländern aus. Fazit: Wirk­sam den Konsum...

    Medikamente im Test Diabetesgerechte Ernährung – zuckerfreie Diät ist über­holt

    - Die Zeiten, in denen Menschen mit Diabetes eine Diät einhalten und komplett auf Zucker verzichten sollten, sind vorbei. Heute gilt eine gemischte Kost aus...

    Medikamente im Test Lang­zeit­wert beim Blut­zucker – HbA1c bei Diabetes nicht vernach­lässigen

    - Wer an Diabetes leidet, muss seinen Zucker­stoff­wechsel im Griff haben. Die Streifentests für Blut oder Urin sind eine Moment­aufnahme des Zucker­stoff­wechsels. Der...