Islands Oberster Gerichts­hof hat vier Ex-Führungs­mitglieder der Kaupthing Bank zu mehr­jährigen Haft­strafen verurteilt. Der frühere Chef der einst größten Bank der Insel muss wegen Markt­manipulation und Vertrauens­miss­brauchs für fünf­einhalb Jahre ins Gefäng­nis. Die Bank brach 2008 zusammen, weil die Manager von Kaupthing Aktien ihrer eigenen Bank gekauft und dadurch den Markt­wert hoch­gehalten hatten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.