Viele börsennotierte Unternehmen reagieren nicht befriedigend auf Anfragen potenzieller Anleger. Zu diesem Ergebnis kommt ein Praxistest des Berliner Finanzinformationsanbieters gatrixx.

In einer fingierten E-Mail-Anfrage hatte sich gatrixx an die im Dax 30 notierten deutschen Großunternehmen sowie an die im Nemax 50 gelisteten Neue-Markt-Firmen gewandt. Erbeten wurden allgemeine Firmeninformationen und eine Stellungnahme zu den speziellen Anlagekriterien des Fragestellers. Nur 15 der 30 Dax-Firmen antworteten innerhalb von 48 Stunden, von 12 Unternehmen lag selbst nach einer Woche noch keine Antwort vor. Etwas stärker um Investoren bemühten sich die Neue-Markt-Firmen, von denen nach zwei Tagen immerhin 30 Stellungnahmen vorlagen. Die anderen 20 Nemax-Vertreter hatten allerdings selbst nach einer Woche noch keine Antwort gemailt. Näheres ist unter www.gatrixx-finanztreff.de nachzulesen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 117 Nutzer finden das hilfreich.