Spendenfonds, deren Anleger mit ihrer Geldanlage Gutes tun, haben in Deutschland nur noch die Fondsgesellschaften Union und DWS im Angebot.

Die drei DWS-Fonds sind Mischfonds, die in Aktien und in Anleihen (Renten) investieren. Bei dem GKD Fonds (Isin DE 000 847 409 9) können Anleger die jährliche Ausschüttung oder Fondsanteile an SOS-Kinderdörfer spenden. Beim Panda Rendite Fonds (Isin DE 000 976 984 4) gehen mindestens 20 Prozent des Ausgabeaufschlags an den World Wide Fund for Nature (WWF). Die jährliche Ausschüttung des DWS-Bildungsfonds (Isin DE 000 847 419 8) geht an wissenschaftliche Einrichtungen wie die Privatuniversität Witten-Herdecke.

Union Investment hat einen Spendenfonds geschlossen und bietet jetzt noch den Rentenfonds Pro Mundo (Isin DE 000 975 016 6) an. Seine jährliche Ausschüttung geht an vier kirchliche Hilfswerke. Die DWS kümmert sich für die Anleger sogar um die Spendenquittung. Beim Panda-Renditefonds gibt es keine Spendenquittung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 103 Nutzer finden das hilfreich.