Investmentfonds Einblick in interne Kosten

0

Nach UBS und Threadneedle will jetzt auch die Fondsgesellschaft Baring Asset Management die Fondskosten transparent machen und eine so genannte Total Expense Ratio (TER) veröffentlichen. Normalerweise werden nur die Verwaltungs- oder Managementkosten und die Depotbankkosten als jährliche prozentuale Kosten dargestellt. In die TER werden auch die anderen internen Kosten wie etwa die für die Prospekt­erstellung und für die Wirtschaftsprüfung einbezogen. Nicht enthalten ist der Ausgabeaufschlag oder Rücknahmeab­schlag, der einmalig anfällt und von der Kaufquelle des Fonds abhängt. Die TER ermöglicht einen besseren Vergleich der Fonds untereinander.

0

Mehr zum Thema

  • Fonds­shops Die meisten Fonds zum Null­tarif

    - Wer oft ­aktiv gemanagte Fonds kauft, sollte sich ­eine güns­tige Quelle ­suchen. In Fonds­shops werden ­Sparfüchse fündig.

  • ETF-Sparplan-Vergleich Mit kleinen Beträgen groß investieren

    - Wer jeden Monat Geld in Aktien steckt, hat auf lange Sicht gute Rendite-Aussichten. Unser ETF-Sparplan-Vergleich bietet aktuelle Konditionen und einen Sparplan-Rechner.

  • JustETF Welt­portfolios bei Welt­sparen Vier verschiedene ETF-Welt-Portfolios – was können sie?

    - Der ETF-Informations­dienst JustETF bietet in Koope­ration mit dem Anlageportal Welt­sparen eine Geld­anlage mit fertig gemischten ETF-Welt-Portfolios mit verschiedenen...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.