Investaq Gold­rente Meldung

Wer sein Geld in die Investaq Gold­rente steckt, schließt eine fonds­gebundene Renten­versicherung ab und beteiligt sich an Gold­minen oder anderen Gold­projekten. Für ein Alters­vorsorge-Produkt ist das zu riskant, zumal die Kosten gerade bei kleinen Anla­gebeträgen sehr hoch sind.

Angebot

Die Investaq Gold­rente der in Liechten­stein beheimateten Quantum Leben AG ist eine neue fonds­gebundene Renten­versicherung. Die Einzahlungen der Sparer fließen in Gold­anlagen wie zum Beispiel in Gold­minen oder Direktbe­teiligungen an Gold­projekten. Möglich sind Einmalbeiträge ab 10 000 Euro oder Raten ab 100 Euro monatlich über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren. Neben „Einrichtungs­kosten“ von 6,6 Prozent der Anlagesumme bezahlen Gold­rente-Anleger auf das angesparte Guthaben mehr als 1,25 Prozent Kosten pro Jahr.

Vorteil

Es ist kein Vorteil erkenn­bar.

Nachteil

Spezielle Gold­investments sind als Alters­vorsorge zu riskant. Anleger erfahren aus den Informationen im Internet nicht einmal, in welche konkreten Fonds und Projekte ihr Geld fließt. Die Kosten sind bei kleinen Anla­gebeträgen sehr hoch.

Finanztest-Kommentar

Die Gold­rente eignet sich nicht als solide Alters­vorsorge. Mit herkömm­lichen fonds­gebundenen Versicherungen ist sie nicht vergleich­bar. Sie beschränkt sich auf Gold­anlagen und bietet keine ausreichende Risiko­streuung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 14 Nutzer finden das hilfreich.