Interview Meldung

Dr. Stefan Etgeton, Fachbereichsleiter Gesundheit beim Verbraucherzentrale Bundesverband, über Servicequalität.

Mit der diesem Heft beigelegten Check-Karte sollen die Versicherten die Leistungen ihrer Krankenkasse hinterfragen. Sind die tatsächlich so unterschiedlich?

Ja, schon. Da es jetzt keine Beitragsunterschiede mehr gibt, weil ja für alle Kassen der Einheitssatz von 15,5 Prozent gilt, verlagert sich der Wettbe­werb auf die Qualität. Bisher haben die Kassen mehr darauf geachtet, wen sie versichern. Junge gesunde Gutverdiener waren lukrativer. Doch nach der Gesundheitsreform sind jetzt auch Kranke als Mitglieder interessant.

Heißt das, die Kassen wollen ihren Service für Kranke verbessern?

Viele werden ihre Angebote für chronisch kranke Menschen über die bisherigen Versorgungsprogramme – für Diabetes, Herzkrankheiten, Asthma oder Brustkrebs – hinaus ausbauen.

Auch für diejenigen, die noch gesund sind?

Für die Gesunden gibt es Bonus- oder Selbstbehalttarife. Damit kann sich gesundes Verhalten besonders lohnen. Allerdings können Selbstbehalttarife auch teurer als geplant werden, wenn der Versicherte plötzlich erkrankt. Außerdem binden sich Versicherte für drei Jahre an die Krankenkasse. Deshalb raten wir hier eher zur Zurückhaltung.

Es geht also nicht mehr nur darum, ob die Kasse Filialen vor Ort hat oder nur übers Internet erreichbar ist?

Der Wettbewerb beim Service geht weit darüber hinaus. Einige Krankenkassen haben zum Beispiel Verträge mit medizinischen Versorgungszentren. Die garantieren, dass der Versicherte innerhalb von drei Tagen einen Termin bekommt und dann höchstens eine halbe Stunde wartet. Auch Sprechstunden am Wochenende werden angeboten.

Die Check-Kartenaktion soll da mehr Transparenz bringen?

Damit hat der Versicherte konkrete Fragen an der Hand und kann prü­fen, welche Angebote seine Kasse macht. Diese Aktion von Verbraucherzentrale Bundesverband, Stiftung Warentest und Gesundheitsministerium soll den Kassen deutlich machen, dass die Mitglieder verstärkt auf Servicequalität achten. Das soll auch etwas Bewegung in den Markt bringen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 239 Nutzer finden das hilfreich.