Interview Meldung

Walter Haas, Chef der LVA Rheinprovinz

Private oder betriebliche Altersvorsorge? Riestern oder nicht riestern? Walter Haas, Vorstandsvorsitzender der Landesversicherungsanstalt (LVA) Rheinprovinz, ist einer der Initiatoren des neuen Infonetzes Altersvorsorge. Es soll helfen, diese Fragen zu beantworten.

Finanztest: Wer gibt denn die Antworten auf diese schwierigen Fragen?

Walter Haas: Zurzeit arbeiten rund 40 Fachleute am Aufbau des Netzwerks mit. Die Reaktionen auf unsere Initiative waren durchweg positiv.

Finanztest: Wie kommt das Infonetz Altersvorsorge an?

Walter Haas: Wir sind über die große Resonanz nicht erstaunt. Es ist einfach ein enormer Bedarf da für eine neutrale und objektive Information zur Altersvorsorge.

Finanztest: Darf sich jeder melden, der eine Frage hat?

Walter Haas: Selbstverständlich. Das Infonetz ist für alle Bürger da. Darüber hinaus wollen wir aber auch gerne Unternehmer, Führungskräfte und Betriebsräte ansprechen, um ihnen die Chancen der betrieblichen Altersvorsorge aufzuzeigen.

Finanztest: Welche Themen brennen den Fragestellern auf den Nägeln?

Walter Haas: Zwei Themen stehen im Vordergrund. Erstens: Was bringt mir die staatliche Förderung? Zweitens: Was ist für mich günstiger – die private oder die betriebliche Altersvorsorge?

Finanztest: Wie erreichen Interessierte das Infonetz?

Walter Haas: Entweder per Telefon 0 180 3/ 10 01 16 (9 Cent/Min.) oder online.

Dieser Artikel ist hilfreich. 152 Nutzer finden das hilfreich.