Privatleute, die mehrere Jahre lang intensiv über Internetplatt­formen verkaufen, können zum Unternehmer werden und somit umsatz­steuer­pflichtig sein. Die Richter am Bundes­finanzhof entschieden jetzt in einem Fall, in dem ein Ehepaar über Ebay Puppen und andere Samm­lerstücke für viel Geld verkaufte. Auf die Einnahmen muss es jetzt Umsatz­steuer nach­zahlen.

Fall: In drei Jahren 841 Verkäufe

Ein Ehepaar aus Baden-Württem­berg erzielte in den Jahren 2003 bis 2005 insgesamt 83 500 Euro aus 841 Verkäufen. Die beiden verkauften über Ebay Samm­lerstücke und andere gebrauchte Dinge. Das Paar glaubte, es müsse als Privatverkäufer nichts versteuern. Doch weil seine Einnahmen die Klein­unternehmer­grenze von 17 500 Euro im Jahr über­stiegen, war der Verkauf zu einer unternehmerischen Tätig­keit geworden, urteilten die Richter vom Bundes­finanzhof (Az. V R 2/11).

Kontrolle: Ebay musste alle Daten offenlegen

Erst durch die Steuerfahnder, die das Netz mit einer speziellen Software nach Verkäufen durch­fors­teten, flog das Ehepaar auf. Ebay musste die Umsätze der Eheleute wegen des Verdachts auf Steuer­betrug dem Finanz­amt offenlegen, also alle Daten, die unter dem „Account“ des Ehepaars gespeichert waren, über­mitteln. Erfasst waren von jeder Versteigerung Umsätze, Veräußerungs­datum, Artikel­nummer und Verkaufs­preis.

Merkmale: Gesamt­umstände entscheiden

Ob Privatverkäufer zum Unternehmer werden, hängt nicht allein davon ab, wie viel sie verkaufen, sondern auch davon, wie sie das tun. Das Paar aus Baden-Württem­berg nutzte Ebay mit vielen seiner Vertriebs­strukturen. Mit großem Aufwand platzierte es jede Versteigerung in über 36 verschiedenen Produkt­gruppen mit einem Foto. Die beiden mussten das Angebot über­wachen und die Ware nach dem Verkauf zügig versenden.

  • Tipp. Verkaufen Sie regel­mäßig im Internet, achten Sie darauf, dass Sie nicht umsatz­steuer­pflichtig werden. Nehmen Sie mehr als 17 500 Euro im Jahr ein, sollten Sie sich an einen Steuerberater wenden, um eine mögliche Umsatz­steuer­pflicht zu prüfen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 81 Nutzer finden das hilfreich.