Siegel, die zum Beispiel Online­shops eine hohe Sicherheit bescheinigen sollen, können eine Website sogar unsicherer machen. Zu diesem Ergebnis kommen Experten der Universität Leuven in Belgien und der Stony Brook University in New York. Die Forscher hatten für zehn Siegel über­prüft, ob damit ausgezeichnete Webseiten wirk­lich frei von Sicher­heits­lücken sind. Sie kommen zu dem Schluss: Die Seiten weisen Mängel auf. Unter den Siegeln finden sich auch bekannte Namen von Anbietern wie Norton oder McAffee. Die Anforderungen, ein solches Siegel zu bekommen, seien nicht sehr hoch, so die Forscher.

Ein weiteres Problem: Entziehen die Anbieter der Website das Siegel, gilt das als Zeichen für eine aktuelle Sicher­heits­lücke. Das macht den Online­shop für Angreifer noch attraktiver. Nutzer sollten sich also nicht von solchen Siegeln blenden lassen und ihre Daten mit Bedacht verwenden und preis­geben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.