Internetkriminalität Meldung

In einem der bislang spektakulärsten Fälle von Internetkriminalität verlangte ein Hacker 100.000 Dollar von einem amerikanischen Internetshop als Lösegeld für die Kreditkartendaten seiner Kunden. Der Erpresser ist nach eigenen Angaben erst 19 Jahre alt und aus Russland. Es ist ihm gelungen, das Sicherheitsprogramm ICVerify zu knacken und die Kreditkartendaten der Kunden des Onlineshops CDUniverse zu kopieren. Das Unternehmen im US-Bundesstaat Connecticut vertreibt im Internet CDs.

Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, veröffentlicht der Hacker nach und nach Namen und Kreditkartennummern im Internet. Vier Kreditkartenfirmen sind betroffen: American Express, Visa, Mastercard und Discover. Alle betroffenen Kunden von American Express und Discover erhalten eine neue Karte. Auch Visa und Mastercard bieten einen Kartentausch an. Sollte der Erpresser bereits einzelne Kreditkarten belastet haben, wird die Forderung storniert, betont die Pressestelle von American Express in New York. Visa gab an, dass rund die Hälfte der erbeuteten Daten bereits abgelaufene Kreditkarten betrafen.

TiPP: Sollten Sie bei CDUniverse eingekauft und mit Ihrer Kreditkarte bezahlt haben, wenden Sie sich umgehend an Ihr Kreditkartenunternehmen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 416 Nutzer finden das hilfreich.