So haben wir getestet

Im Test: 7 Browser für das Betriebs­system Wind­ows 8.1 und 4 Browser für MacOS X. Die Browser haben wir im Juni 2014 von den Download­seiten der Anbieter herunter­geladen und installiert. Sofern möglich haben wir alle Funk­tionen ohne das Einloggen in den Browser geprüft.

Abwertungen

Waren die Sicher­heits­funk­tionen ausreichend, wurde das test-Qualitäts­urteil um eine Note abge­wertet.

Hand­habung: 50 %

Fünf Nutzer bewerteten das Surfen, zum Beispiel: das Laden einer Internetseite, die Benut­zung der Adress­leiste, das Suchen inner­halb einer geladenen Seite. Außerdem das Erstellen, das Verwalten und das Synchronisieren von Lesezeichen (Bookmarks) und von Favoriten. Zudem prüften sie das Downloaden und Speichern, die auto­matischen Ausfüll­hilfen, das private Browsen, die Werbeein­blendungen und die Pass­wort­verwaltung im Browser. Über­dies flossen in die Beur­teilung ein: die Benut­zung und das Rück­setzen der Einstel­lungen, wie einfach das Einloggen beim Browser­hersteller funk­tioniert sowie das Drucken inklusive der Druck­vorschau im Browser­fenster.

Funk­tionen: 25 %

Die Geschwindig­keit ermittelten wir anhand verschiedener Software wie Pacekeeper, Browsermark und Sunspider und bewerteten sie. Die Darstellung beziehungs­weise das Laden von verschiedenen gängigen Text-, Audio- und Video-Dateien sowie die Darstellung von HTML5 und Javascript-Dateien prüften wir unter Kompatibilität. Im Urteil Vielseitig­keit wurden zusätzliche Funk­tionen (Maus­gesten, Werbe­blocker etc.) einbezogen und bewertet.

Sicher­heits­funk­tionen: 25 %

In den Browsern prüften wir die Reaktion auf jeweils 50 aktuelle Phishing-Seiten und Internet­seiten mit Schadsoftware (URL-Blocking), indem wir die erkannten und geblockten Bedrohungen zählten. In den Anonymisierungs­funk­tionen bewerteten wir den Umgang der Browser mit Cookies, Usertracking sowie Geolocation.

Daten­sendungs­verhalten: 0 %

Wir haben den Daten­verkehr zum Browseranbieter aufgezeichnet und analysiert, ob sich darin für die Funk­tion über­flüssige Nutzer­daten befinden. Die Prüfung fand mittels eines trans­parenten Proxys statt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 65 Nutzer finden das hilfreich.