Internetbank Meldung

Noch im Mai will die irische Internetbank First-e (www.first-e.com) den deutschen Markt erobern. Zunächst plant sie ein gebührenfreies Tagesgeldkonto, an das keine weiteren Bedingungen, wie zum Beispiel Mindesteinlagen, geknüpft sind. "Der Tagesgeldzinssatz soll auf jeden Fall über dem der meistbietenden Konkurrenz liegen. Angepeilt werden 5 Prozent", lockt Nicole Hartenstein von First-e. Die Zinsen werden täglich berechnet und am Ende des Monats ausgezahlt. Die Einführung eines gebührenfreien Girokontos, kostenlose ec- und Kreditkarte und ein Brokerage-Service sollen im Herbst hinzukommen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 396 Nutzer finden das hilfreich.