Internet­anschluss Test

Zehn Wochen und mehr: So lange mussten manche Test­kunden auf ihren neuen Internet­anschluss warten. Schuld waren meist Telekom-Techniker, die vereinbarte Termine nicht einhalten. Besonders im DSL-Bereich müssen sich Kunden auf lange Warte­zeiten einstellen. So lautet das erste Fazit des Tests von Internet­anschlüssen der Stiftung Warentest.

Das bietet der Testbe­richt

Eigentlich wollten die Tester an dieser Stelle einen umfang­reichen Test von Internet-Service­providern präsentieren. Sie hatten dafür bei DSL-, Kabel- und LTE-Anbietern insgesamt 30 Neuanschlüsse mit einer Geschwindig­keit von mindestens 16 Megabit pro Sekunde in Auftrag gegeben. Doch massive Probleme beim Schalten der Anschlüsse verzögerten die Unter­suchung so stark, dass noch kein voll­ständiges Ergebnis vorliegt. Der Test zeigt, bei welchen Anbietern Kunden besonders lange Warte­zeit hinnehmen mussten und bietet Test­kommentare für insgesamt zehn Anbieter. Dazu gibt es Erläuterungen der Über­tragungs­wege DSL, Kabel und LTE.

Der Einstieg in den Testbe­richt

„Wütend und hilf­los: So beschreiben unsere Test­kunden ihren Gemüts­zustand, nachdem sie wochen­lang auf einen Internet­anschluss gewartet hatten. Der angekündigte Techniker hatte manche von ihnen drei- bis viermal versetzt. „Als Selbst­ständige finde ich es echt eine Frechheit, einen ganzen Tag umsonst zuhause herum­zusitzen“, ärgert sich eine 42-Jährige. Mehr als zwei Monate hatte die Telekom sie immer wieder vertröstet, bis der Anschluss endlich funk­tionierte. Noch geduldiger musste ein 27-jähriger Unter­nehmens­berater sein. Ganze 74 Tage dauerte es, bis sein Zugang frei­geschaltet war. Fünf­mal hatte O2 ihm den Besuch eines Technikers angekündigt. Viermal wartete unser Test­kunde vergeblich. Warum niemand auftauchte, erfuhr er auch auf Nach­frage nicht. „Am Ende kam ich mir ehrlich gesagt verarscht vor.“ Wie ihm erging es vielen Kunden im Test: Der Techniker­besuch fiel aus. Von 38 geplanten Terminen endeten 19 erfolg­los oder fanden gar nicht erst statt. (...)“

Dieser Artikel ist hilfreich. 54 Nutzer finden das hilfreich.