Das neue Telekommunikationsgesetz ändert die Rechtslage zugunsten von Verbrauchern: Wer umzieht, nimmt seine Festnetz- und Internetverträge ohne Änderung der Laufzeit mit. Bisher verlängerte sich der Vertrag beim Umzug um zwei Jahre. Kann der Anbieter die Leistung nicht genau so erbringen wie am alten Wohnort, darf der Kunde kündigen. Das betrifft auch die Übertragungsrate der Internetverbindung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 67 Nutzer finden das hilfreich.