Eltern haften nicht, wenn ihre Kinder zuhause am PC Rechtsverstöße begehen. Zwar müssen sie die Kinder auf Gefahren im Internet hinweisen. „Aber eine ständige Überwachung oder gar Sperrung des Anschlusses kommt nicht in Betracht“, entschied das Landgericht Mannheim. Anders sei das, wenn Anlass für den Verdacht auf illegales Tun der Kinder besteht (Az. 7 O 76/ 06). Ebenso, wenn Freunde der Kinder den PC benutzen (LG Hamburg, Az. 308 O 58/06) oder die Kinder Zugang zu Passwörtern haben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 49 Nutzer finden das hilfreich.