Internet

Netiquette: Freundlich durchs Netz

Internet - Der Draht zur Welt

Wer im Internet mitreden will, sollte die wichtigsten Benimm­regeln der Netz­gemeinde kennen. In Chats und beim Versenden von E-Mails gelten ganz andere Regeln als im gewohnten Schrift­verkehr.

Inhalt

Bitte kein LÄRM

Die wichtigste Regel: Die Verwendung von VERSALIEN ist höchst unfein. Wörter in Groß­buch­staben sind im Netz das Pendant zum Anbrüllen. Recht­schreibung und Zeichenset­zung interes­sieren nicht. Auch korrekte Groß- und Klein­schreibung sind den meisten Surfern nicht der Mühe wert. Dafür gibts für die großen und kleinen Gefühle ein ganz eigenes Alphabet.

Emotionen zeigen

Kurz, bündig und reichlich schmuck­los kommen die Beiträge in Chats und E-Mails daher. Eine persönliche und emotionale Note verleihen so genannte Emoticons den Netz-Botschaften. Dabei handelt es sich um eine kurze Abfolge von Zeichen, die ein Gesicht stilisieren. So steht :-) für ein lachendes Gesicht. Ein trauriger Surfer bekennt sich mit :-( zu seiner Stimmung. Hier sind die bekann­testen Emoticons:

;-) scherzhaft, ironisch
(:-) breites Grinsen
I-d Lautes Lachen
:-D breites Lächeln
:-( ziemlich sauer
:-c unglück­lich
:-C total unglück­lich
:- herbe Enttäuschung
:-[ Schmollen
:*) Hicks
%') nach fünf Aperitifs
:-V schreiend
:-@ brüllend
:-/ skeptisch
:-I gleichgültig
%-( verwirrt
:-X Ich schweige wie ein Grab

Kürzel für Insider

Neben den Emoticons erfreuen sich eine Reihe zunächst verwirrender Abkür­zungen größter Beliebtheit im Netz. Die Internet-Gemeinde nennt sie Akronyme. Wer beispiels­weise in einem Chat einen Scherz gemacht hat und darauf die Antwort „ROFL“ bekommt, hat einen Treffer gelandet. Der Witz hat gezündet. ROFL steht für den eng­lischen Satz „Rolling on the Floor, laughing“ (sich vor Lachen auf dem Boden wälzen). Hier sind die gängigsten Internet-Akronyme:

rtfm Read the fucking manual = Lies das verdammte Hand­buch
lol laughing out loud = laut lachend
asap as soon as possible = so bald wie möglich
cu see you = wir sehen uns, bis später
brb be right back = bin gleich zurück
imo in my opinion = meiner Meinung nach
rofl rolling on the floor, laughing, sich vor Lachen auf dem Boden wälzen
*g* grinsen
*fg* frech grinsen

Mehr zum Thema

  • Gesetz gegen Cybercrime Rechts­extremismus und Hass­kriminalität besser bekämpfen

    - Volks­verhetzung, Beleidigung, Bedrohung: Diese Straftaten sind Alltag im Internet. Ein Gesetz­entwurf soll Rechts­extremismus und Hass­kriminalität besser bekämpfen. Im...

  • Google So bekommen Sie bessere Sucher­gebnisse

    - Nicht immer begreift Google, was genau jemand sucht. Mit der Eingabe sogenannter Operatoren wie ““, * und - können Nutzer etwas nach­helfen und die Sucher­gebnisse oft...

  • LTE-Zuhause-Tarife im Vergleich Flottes Internet (fast) über­all

    - Wenn DSL- und Kabel­anschluss fehlen, sind LTE-Zuhause-Tarife ein möglicher Ausweg. Die Mobil­funk­experten der Stiftung Warentest haben 17 Tarife von Cong­star, O2,...

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Linda.m am 14.03.2011 um 20:32 Uhr
Kostenloser Anti-Porno- und Gewaltfilter

Ein Kinderfilter kann ich euch empfehlen. Der ist kostenlos und es braucht keine Software installiert werden. Wir haben den eingerichet und es sperrt wirklich Porno und Sexseiten. Der Link ist: www.topdns.ch.
Grüsse Linda