Über 2 300 Euro an Abmahnkosten muss eine Frau zahlen, über deren Internetanschluss zahlreiche Musiktitel in Tauschbörsen zum Herunterladen angeboten wurden. Da die Frau nichts zur Klärung der Frage beitrug, ob sie, ihr Ehemann oder die Kinder die Musiktitel verbreitet hatten, entschied das Oberlandesgericht Köln, dass die Frau als Inhaberin des Anschlusses haften müsse (Az. 6 U 101/09, nicht rechtskräftig).

Dieser Artikel ist hilfreich. 32 Nutzer finden das hilfreich.