Internationale Funkausstellung Meldung

Die Ifa findet von 31. August bis 5. September in Berlin statt. Infos, Preise und Öffnungszeiten gibt es unter www.ifa-berlin.de

Was ist ein Trend? Trend ist „Bewegung“, sagt das Synonymwörterbuch. Oder, noch wissenschaftlicher: Trend ist „eine statistisch erfasste Entwicklung“. So weit also die Theorie. In der Praxis werden Trends von findigen Marketingstrategen gemacht – so wie auch jetzt wieder zur Internationalen Funkausstellung (Ifa) in der ersten Septemberwoche unter dem Berliner Funkturm. Da, wo alles blitzt und blinkt, tönt und klingt, dort müssen sie einfach stecken, die Trends.

So treffen treue Ifa-Besucher im Jahr 2007 beim „Home Entertainment“ und beim „Digital Imaging“ nicht nur auf ihre Trendfavoriten vom vergangenen Jahr alias Flachfernseher und Digitalkamera. Nein, 2007 beglückt sie auch der „Re­vival“-Trend zum altehrwürdigen Stereolautsprecher. Um die Gunst der Klang­liebhaber wirbt das „Trendthema digitales Radio“. Die Fernsehübertragung per Internet-Protokoll (IPTV) präsentiert sich gar als der „Zukunftstrend“. Beim „Megatrend Audio“ lassen sich die Besucher von einer Armada bunter MP3-Musikspieler mitreißen.

Manch eine dieser Entwicklungen ist nicht gerade taufrisch, andere erweisen sich vorerst nur in Unternehmensplänen als „statistisch erfasst“. Wen das stört, der kann sich bei der Industrie beschweren. Oder den Trend ankurbeln, also Geld für Flachfernseher und digitale Radioempfänger ausgeben. Er kann das alles aber auch sein lassen, auf die Ifa gehen und sich einfach nur trendy fühlen. Vor allem, wenn er mit geschundenen Füßen, aber mindestens einer großen, schicken Papiertüte von Samsung, Toshiba und Co. am Arm nachhause humpelt. Bei der nächsten Shoppingtour lässig als Handtasche getragen, wird die vielleicht selbst der neueste Trend. Oder gar Kult. Aber das ist eine andere Geschichte.

Dieser Artikel ist hilfreich. 42 Nutzer finden das hilfreich.