Das Land­gericht Bonn hat die beiden früheren Geschäfts­führer des insolventen Billigstromanbieters Teldafax wegen vorsätzlicher Insolvenz­verschleppung zu Bewährungs­strafen von 16 Monaten beziehungs­weise 11 Monaten verurteilt (Az. 29 KLs 1/14, nicht rechts­kräftig). Beide müssen außerdem Sozialstunden ableisten, der eine 300, der andere 180.

Dieser Artikel ist hilfreich. 0 Nutzer finden das hilfreich.