Insektenstiche

Rat und Tat: Besser vorbeugen

28.07.2005

Tipps: Ein paar praktische Regeln können helfen, sich die kleinen bissigen Biester vom Leib zu halten.

Inhalt
  • Vorsicht beim Picknick. Behältnisse verschließen. Am besten keine süßen Getränke und Nahrungsmittel im Freien.
  • Bunte Kleidung (und Freizeit­gerät) lockt Insekten an, ebenso Parfums.
  • Leichte Sommerkleidung, aber Arme und Beine bedecken.
  • Laufen Sie möglichst nicht mit bloßen Beinen in hohem Gras, durch Farnwedel oder durchs Unterholz. Es besteht Zeckengefahr.
  • Tragen Sie bei einer Wanderung feste Schuhe; lange Hosen in die Socken oder Kniestrümpfe stecken.
  • Keine hektischen Bewegungen in der Nähe von Insekten.
  • Kein überreifes Obst aufheben. Abgestorbene, morsche Bäume meiden – dort haben Bienen und Wespen oft ihre Nester.
  • An Alternativen zu Chemiekeulen denken: ein Moskitonetz über dem Bett oder Fliegengitter vor den Fenstern.
  • Mehr zum Thema

    Insekten­stich Zahlt die private Unfall­versicherung bei Infektionen?

    - Eigentlich ist ein Insekten­stich oder -biss kein klassischer Unfall. Doch immer mehr Versicherer legen in ihren Bedingungen fest, dass Infektionen mit dauer­hafter...

    Zecken So schützen Sie sich vor FSME und Borreliose

    - Zecken können Lyme-Borreliose und FSME (Hirnhaut­entzündung) über­tragen. 2021 werden viele Erkrankungen erwartet. Hier informieren wir über Zecken­gebiete und Impf­schutz.

    Medikamente im Test Insekten­abwehr­mittel – Mittel gegen Mücken und Zecken

    - Mal ist es „nur“ der Juck­reiz, mal werden auch Krankheiten über­tragen. Insekten­stiche zu vermeiden, ist oftmals eine wichtige Strategie, um gesund zu bleiben.