Der Bericht in Finanztest 8/99 "Allianz der Abzocker" über die Brüder Hans-Jürgen und Friedbert Schaul sowie die Innovatio Allfinanz & Franchise System AG (Vorstand: die Schaul- Brüder) enthält keine unwahren oder ehrenrührigen Tatsachenbehauptungen über die Brüder. Mit dieser Begründung wies das Oberlandesgericht Frankfurt am Main eine Klage der Gebrüder Schaul und der Innovatio AG gegen die Stiftung Warentest in zweiter Instanz als unbegründet zurück (Az: 16 U 119/99, nicht rechtskräftig).

Finanztest hatte die Gebrüder Schaul als Drahtzieher vermögensvernichtender Treuhandmodelle im Zusammenhang mit dem Verkauf drastisch überteuerter und überfinanzierter vermieteter Eigentumswohnungen bezeichnet. Soweit Finanztest die Brüder als Drahtzieher des Vertriebsmodells bezeichnet hätte, sei dies eine wahre Tatsachenbehauptung, urteilte das Gericht. Die Bezeichnung der Gebrüder Schaul als Immobilienhaie sei zwar hart, überschreite aber nicht die Grenze zur Schmähkritik.

Dieser Artikel ist hilfreich. 437 Nutzer finden das hilfreich.