Informationsfreiheit Meldung

Auch wenn es viel Arbeit macht: Der Archivar einer Behörde muss wühlen, wenn der Bürger das so will. Dafür sorgen Informations-
freiheitsgesetze.

In Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Berlin und Brandenburg herrscht Informationsfreiheit. Die Bürger dort dürfen in die Akten der Ämter schauen. Begründen müssen sie das nicht. Wenn die Verwaltungen etwas gegen die Akteneinsicht haben, müssen sie belegen, dass die Akten tabu sind. Allein Unterlagen von Justizbehörden, Landtagen und Rechnungshöfen stehen der Allgemeinheit nicht zur Verfügung.

Finanztest erklärt die Informationsfreiheit in den vier Bundesländern und sagt, was Interessenten tun müssen, um entsprechende Akten einsehen zu dürfen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 493 Nutzer finden das hilfreich.